Hilfsnavigation
Volltextsuche

INFORMATIONEN für:

  • Welcome  © Kreis Plön
Seiteninhalt

Koordinierungsstelle Integration und Migration

Bei Fragen rund um das Thema Integration von geflüchteten Menschen im Kreis Plön wenden Sie sich gerne an die Koordinator*innen des Kreises. Sie stehen mit allen Akteuren im Kontakt, organisieren Veranstaltungen z.B. vierteljährliche Koordinierungsrunden mit allen Akteuren in der Migrationsarbeit, Fortbildungen und Netzwerktreffen, z.B. "Flucht und Trauma".

Flyer Koordinierungsstelle Integration und Migration im Kreis Plön » (PDF, 2 MB)

Aufgaben und Ziele:

Integration als Querschnittsthema berührt viele Handlungsfelder: Arbeit und Ausbildung, Bildung und Sprache, Aufenthaltsrecht, Migrationsberatung und -betreuung und viele andere mehr. Eine der Hauptaufgaben der vier eingesetzten Koordinatoren ist es, Menschen zusammen zu bringen, um gemeinsam erarbeitete Ziele umzusetzen. Dazu wird intensiv mit strategischen Partnern kooperiert, an den Schnittstellen der beteiligten Akteuren gearbeitet, Prozesse analysiert und optimiert. Die Koordinierungsstelle versteht sich als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Ministerien, Verwaltungen und Akteuren vor Ort.

Die vier Koordinatoren beschäftigen sich jeweils mit unterschiedlichen Handlungsfeldern:

KOORDINATION ZUR INTEGRATIONSORIENTIERTEN AUFNAHME VON FLÜCHTLINGEN (IAF)

Zwei Koordinatorinnen teilen sich dieses Aufgabengebiet. Die Handlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Gesundheit, Freizeit/Vereine/Sport, Arbeit und Ausbildung, Migrationsberatung und Integrationsbetreuung. Weiterhin gehört die Beschäftigung mit den Themen Wohnen, Mobilität und ländlicher Raum, Interkommunale Zusammenarbeit, Integrationssteuerung, Unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA), Frauen und Aufenthaltsrecht zu den Aufgaben.

Zusätzlich wird dieses Online-Willkommensportal betreut und das Netzwerk »Flucht und Trauma« moderiert.

 BILDUNGSKOORDINATION FÜR NEUZUGEWANDERTE

Der Bildungskoordinator erstellt eine Übersicht der bestehenden Bildungsangebote für Neuzugewanderte und erweitert dieses bedarfsorientiert. Er pflegt und erweitert dabei das vorhandene Netzwerk und kann gemeinsam mit den Akteuren neue Bildungsangebote initiieren.

EHRENAMTSKOORDINATION in der Flüchtlingshilfe

Den ehrenamtlich Engagierten und Initiativen im Kreis wird praxisorientierte Unterstützung angeboten. Es wird ein Überblick über die ehrenamtlichen Aktivitäten vor Ort erstellt und der Austausch mit Netzwerkakteuren ermöglicht. Gleichzeitig ist die Ehrenamtskoordination als Wegweiser zu verstehen. Sie bietet regelmäßig Informationen und bedarfsorientiert Qualifizierungsmaßnahmen an.

Telefon: 04522 743 530 -560
international@kreis-ploen.de
Telefon: integration@kreis-ploen.de
Website besuchen
Website besuchen
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

 

Kontakt und Veranstaltungen

Koordinierungsstelle der Kreisverwaltung

Flyer Koordinierungsstelle Integration und Migration im Kreis Plön » (PDF, 2 MB)

In jeder Gemeinde gibt es eine lokale Koordination

Ausländerbehörde der Kreisverwaltung

Über  international@kreis-ploen.de erreichen Sie die Redaktion dieser Internetseite.

Prozessketten Syspons

Integrierte Aufnahme von Flüchtlingen verstehen:

Was passiert wo, wenn ein Flüchtling im Kreis Plön ankommt? Wie ist die Schulaufnahme oder die Gesundheitsversorgung von     Flüchtlingen geregelt? Was passiert wann beim Familiennachzug?

Dabei hilft die Darstellung der Prozessketten im Kreis Plön.